Fischfutter, Teichfischpflege & -reinigung

Die Größe des Teiches bestimmt, wie viele Fische der Teich aufnehmen kann. Lieber wenige Fische, als zu viele, da Fische Abfälle produzieren, die für Teichfische giftig sein können. Die Chemie des Wassers, die Temperatur, Schadstoffe und andere Faktoren sind zu beachten. Nutzbakterien, ein stabiler pH-Wert und gleich bleibende gute Wasserqualität sind wichtig. Bei Wassertemperaturen über 10 ° C sollten die Fische bis zu 4 mal täglich mit gutem Fischfutter gefüttert werden.

Im Winter kein Fischfutter füttern

Kleine Portionen verabreichen! Im Winter wenn die Wassertemperatur unter 7 ° C beträgt, benötigen die Fische kein Futter. Die Fische fallen in einen Winterschlaf bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt.
Gefüttert werden sollte allgemein nur so viel, wie die Fische innerhalb von zwei Minuten fressen können.